Trüffeljagd, Topfenstrudel und Tortenzauber | 9flats.com Blog

kulinarische Reise

Trüffeljagd, Topfenstrudel und Tortenzauber

Emilia Romagna

Bologna und Rimini verbinden Italien-Kenner mit der Emilia-Romagna. Aber nicht jedem ist bekannt, dass Ferrari, Giuseppe Verdi und allerhand Köstlichkeiten aus dieser Region stammen. Die Emilia-Romagna ist eine Region für Genießer.

Parmaschinken Emilia Romagna

Seit 800 Jahren wird der original Parmesankäse in Parma hergestellt. Dort hat auch der Parmaschinken seinen Ursprung. Die würzige Luft, die dort von den Apenninen herüberweht, verleiht dem Schinken sein unvergessliches Aroma, das er in den 12 Monaten Reifezeit entwickelt. Aber auch Liebhaber von Maronen und Trüffeln kommen hier auf ihre Kosten. Beim “Tartufesta“, das in vielen Gemeinden rund um Bologna stattfindet, erfährt man alles rund um den Trüffel. Man kann aber auch einen Tagesausflug nach Castel der Rio machen, um Maronen zu sammeln.

Wien

Wien ist die einzige Stadt, der wir eine ganze Küche verdanken dürfen – die Wiener Küche. Natürlich überall auf der ganzen Welt bekannt, das Wiener Schnitzel. Aber auch die Süßspeisen wie Palatschinken und Kaiserschmarrn spielen  in Wien und den Caféhäusern eine große kulinarische Rolle.

Eine Wiener Spezialität ist beispielsweise die Manner Waffel. Herr Manner, der Erfinder der neapolitanischen Waffel, war mit der Qualität der Schokolade seinerzeits unzufrieden und errichtete eine eigene Schokoladenfabrik. Dort kreierte er seine berühmte Waffel, die genau 17mm hoch und 45mm lang ist. Handlich und mundgerecht und natürlich patentiert. Heute kann man im Flagshipstore am Stephansdom 47 verschiedene Mannerprodukte erwerben.

Manner

Wer mehr darüber erfahren möchte, sollte unbedingt die Tour “Süsses Wien – Gugelhupf und Kapuziner” mitmachen. In zwei Stunden erlebt man sehr anschaulich und auch schmackhaft einen süßen Streifzug durch die Geschichte von Palatschinken, Sachertorte und Apfelstrudel. Und weitere Sightseeing Tipps gibt es in unserem Wien-Video.

Kopenhagen

In Kopenhagen gibt es neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch viele köstliche Highlights. Es führt kein Weg an der besten Konditorei der Stadt vorbei – Lagkagehuset. Aber auch der ältesten Konditorei La Glace in Kopenhagen sollte man einen Besuch abstatten, um eine kleine nostalgische Zeitreise zu unternehmen. Ein unvergessliches Frühstück bekommt man im Café Europa.

Kopenhagen

Hier wählt man eine Stadt und bekommt das passende Frühstück dazu – “Frühstück Berlin”, “Frühstück Paris”… So besonders wie die Menüs sind, so außergewöhnlich sind auch die Locations in Kopenhagen. In einer ehemaligen Schlachterei, dem Paté Pate, kann man sein Dinner einnehmen. Unsere zwei Gäste Thekla und Katrin schwärmen im Videointerview von ihrem Kopenhagenaufenthalt und Gastgeber Sune stellt seine stylische skandinavische Wohnung vor.

Written by , February 8, 2012

Reply