Mit 9flats zum Christopher Street Day | 9flats.com Blog

REISE-TIPPS

Mit 9flats zum Christopher Street Day

Auf der einen Seite ein toleranter US-Präsident, der sich für die Homo-Ehe einsetzt oder offen schwule Bürgermeister in Berlin und Paris. Hört sich erst einmal gut an: Lesben und Schwule sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen und haben in Sachen Gleichberechtigung vieles erreicht. Ist leider nur die halbe Wahrheit, weil andererseits Homosexuellen in vielen Ländern die Todesstrafe droht, wenn sie sich zu ihrem Anderssein bekennen. Krasse Gegensätze und ein Grund, am Christopher Street Day gegen Diskriminierung zu demonstrieren.

Dass Demonstrieren und Feiern zusammengehören, zeigen die CSDs weltweit – bunte Straßenumzüge, die ein Highlight im lesbisch-schwulen Jahreskalender sind. Wir haben uns für euch umgehört und stellen hier die Top-5-CSDs in Berlin, New York, Barcelona, London sowie Amsterdam vor – plus ‘gay-friendly’ Unterkünfte bei 9flats für euren nächsten CSD-Trip.

‘Gay friendly’ Tischservietten: Auch eine Idee seine Gäste zu überraschen
(Quelle: Sewitsforyou/Flickr)

Wenn ihr selbst nach ‘gay-friendly’-Übernachtungsmöglichkeiten suchen wollt, klickt in der Suche auf ‘Ausstattung’ und ‘mehr’. Hier findet ihr die Checkbox ‘gay friendly’. Wenn ihr diese anklickt, erscheinen in den Suchergebnissen alle Unterkünfte, in denen Lesben und Schwule besonders willkommen sind – und in denen das unsere Gastgeber auch zeigen, wenn sie zum Beispiel einen Gay-Stadtplan mit schwul-lesbischen Bars und Clubs auslegen und keine Probleme haben, wenn Max seinen Freund oder Anna ihre Freundin mitbringt.

Wir wünschen euch jetzt schon viel Spaß! Und: Wenn ihr wollt, postet am Ende des Blogs was ihr erlebt hat.

P.S.: Du bist Gastgeber und möchtest deine Unterkunft auch als ‘gay friendly’ anbieten (und dich nicht nur mit den Federn der Toleranz schmücken, sondern auch zeigen, dass du tolerant und offen bist)? Gehe einfach in dein Profil und klicke unter ‘Ausstattung’ die Checkbox ‘gay friendly’ an. ‘Speichern’ nicht vergessen!

 

Berlin (23. Juni): Aufregung um neue CSD-Route

Stop being a (CSD) tourist: 9flats beim Berliner CSD 2011
(Quelle: 9flats.com)

Als in diesem Jahr die Route für den Berliner CSD bekanntgegeben wurde, war die Aufregung groß. Der Grund: Die diesjährige Parade am 23. Juni beginnt nicht wie immer auf dem Kurfürstendamm (weil hier zurzeit gebaut wird), sondern am U-Bahnhof Prinzenstraße. Einer von vielen bösen Kommentaren auf der Facebook-Seite des Berliner CSD e. V.: “Welche Vollpfosten haben die diesjährige Route durchs finsterste Kreuzberg gelegt (…)?” Kreuzberg ist natürlich weder finster, noch haben das Vollpfosten entschieden. Schließlich hat 9flats ebenso in Kreuzberg sein Office. Und wir lieben Kreuzberg.

Doch auch wenn der Berliner CSD in diesem Jahr neue Wege geht, demonstriert und gefeiert wird wie jedes Jahr: und zwar ausgiebig. Nicht nur bei den offiziellen Partys (z. B. “CSD Opening Party”: 22. Juni, “Goya”, Nollendorfplatz oder CSD Lesben Party: 23. Juni, Club “MAGDAlena” (Ex-“Maria”), An der Schillingbrücke/Ecke Stralauer Platz), auch in kleinen Clubs kommst du voll auf deine Kosten. Wo genau sagt dir ganz bestimmt Gastgeber Martin, wenn du in seiner Wohnung (ganz in der Nähe der diesjährigen Route) übernachtest.

> Gay-friendly Unterkünfte in Berlin

 

New York (16. bis 24. Juni): Share the Love in Manhattan

Wir geben es zu. Das Motto der diesjährigen Heritage of Pride Parade am 24. Juni in New York hat es uns besonders angetan: “Share the Love” – “Teile die Liebe”. Bei 9flats teilst du deinen Wohnraum mit coolen Menschen (und schonst dabei Ressourcen) und beim CSD in N. Y. teilst du die Liebe. Wie toll ist das denn. Allein schon aus diesem Grund sollten wir eigentlich unseren Boss überreden, dass er dem ganzen 9flats-Team (auch heterosexuelle Mitarbeiter dürfen dabeisein) eine kleinen Ausflug nach New York sponsort.

Es wäre natürlich noch besser, wenn wir einige von euch dort treffen. Überlegst du noch? Falls du musikalisch in den 1980er-Jahren zuhause bist, hätten wir einen Grund mehr nach New York zu jetten: Cyndi Lauper. Die Pop-Ikone wird garantiert ihren Hit “Girls just wanna have fun” zum Besten geben und alle Mädchen (und Jungs) werden ihr wie immer zu Füßen liegen. Ganz in der Nähe der Parade (in Manhattan) befindet sich dieses coole Apartment mit Platz für bis zu vier Personen. Frage einfach deine Freunde, ob sie auch Lust haben, und dann ab nach New York!

> Gay-friendly Unterkünfte in New York

 

Barcelona (22. Juni bis 1. Juli): Gay Pride geht im Mittelmeer baden

Kiss me, Kate: Lesben auf einem Pride-Event in Barcelona im April 2012
(Quelle: Press Pride Barcelona 2012)

Einen Gay Pride inklusive Sonne, Strand und Meer erlebst du in Barcelona. Die Pride Week beginnt hier am 22. Juni. Die Gay Parade geht am 1. Juli über die Bühne. Weil wir uns nicht so gut in Barcelona auskennen, haben wir einen unserer Gastgeber Miguel gefragt, ob er Tipps für das Nachtleben hat. Danke für deine Antwort, Miguel! Er empfiehlt coole Bars, wie das “Dietrich” (C. del Consell de Cent 255, tgl. von 22-4 Uhr) oder das “Z:eltas” (C. de Casanova 75, tgl. 22.30-3 Uhr). Den Rest von “The-best-of-Barcelona” erfährst du von Miguel vor Ort.

Übrigens, seine beiden Wohnungen, die er über 9flats vermietet, befinden sich mitten im schwulen Zentrum Barcelonas im Stadtteil Eixample (weshalb es bei den Einheimischen auch Gayxample genannt wird). Für alle Regenbogen- und Patchwork-Familien – also lesbischen, schwulen und queeren Paaren mit Kindern – findet am 30. Juni und 1. Juli der sogenannte Pride Kids (Avenue Maria Cristina) statt: Hier finden die Kleinsten Hüpfburgen und die Größeren können an Sportwettkämpfen und Workshops teilnehmen. Alles ist kostenlos, jeder kann mitmachen.

> Gay-friendly Unterkünfte in Barcelona

 

London (17. Juni bis 7. Juli): Erst World Pride, dann Olympische Spiele

We’re here, we’re queer, we will not live in fear: Klare Botschaft beim Pride London
(Quelle: Pride London / One Sunny Day)

2012 ist für die britische Hauptstadt das Jahr der Superlative. Nicht nur, dass Queen Elizabeth II. ihr 60-jähriges Thronjubiläum feiert und sich die besten Sportler bei den Olympischen Spielen treffen: London ist in diesem Jahr auch Ort  für den dritten World Pride, den größten CSD (fand bisher nur 2000 in Rom und 2008 in Jerusalem statt). Zwei Millionen Besucher erwartet das Organisationsteam am Tag der Parade, die am 7. Juli um 13 Uhr in der Baker Street beginnt, die Oxford Street passiert und an den Shops der Einkaufsmeile Regent Street vorbeiführen wird.

Die Abschlusskundgebung mit Live-Musik gibt’s am geschichtsträchtigen Trafalgar Square (was würde wohl Admiral Nelson dazu sagen). Wenn ihr wollt, könnt ihr selbstverständlich schon ein paar Tage früher anreisen, denn bereits ab dem 17. Juni startet im Stadtbezirk Soho (im klassischen Gay Village) das World Pride Festival mit Konferenzen, Gala-Dinner und coolen Events in der ganzen Stadt. Übernachtet doch in diesem gemütlichen Zimmer mit eigenem Badezimmer zwischen Victoria Park und Millennium Park.

> Gay-friendly Unterkünfte in London

 

Amsterdam (28. Juli bis 5. August): Gay Pride goes to Canal Parade

Himmel bewölkt, Stimmung super: Gay Canal Parade 2011 in Amsterdam
(Quelle: Doubleviews Fotografie)

Schiffe statt Trucks, Grachten statt Straßen: Ihr erratet es schon. Das gibt’s nur bei der Gay Canal Parade in Amsterdam. Bereits zum 16. Mal steigen nicht nur schwule halbnackte Matrosen, sondern auch Drag Queens und Mädels in knappen Kostümen auf cool dekorierte Boote, um es auf den Planken krachen zu lassen. Die Parade beginnt am 4. August um 14 Uhr am Westerdok Hafen. Dann geht es weiter auf dem Prinsengracht Kanal, vorbei am Musiktheater und weiter zur Ossterdok. 75 große Boote haben sich bereits angemeldet.

Amsterdam bietet nicht nur für Schwule viele Bars und Clubs, auch Lesben werden sich in der Stadt nicht langweilen: In der bekanntesten Lesben-Bar “Vivelavie” (Amstelstraat 7, tgl. 16-3 Uhr) und dem “Saarein2” (Elandsstraat 119, Di.-Do./So. von 16-1 Uhr, Fr./Sa. von 16-2 Uhr), einem Mixed Gay Café (doch mit vielen Lesben im Publikum), steigen vom 2. bis 5. August die besten Partys. Schaut einfach vorbei. Und wenn ihr euch ausruhen wollt, findet ihr im Stadtteil De Pijp, südlich der Stadhouderskade, dieses schicke Design-Apartment für bis zu vier Personen.

> Gay-friendly Unterkünfte in Amsterdam

Ihr kennt noch andere CSDs , die hier unbedingt gepostet werden sollten? Lasst es uns wissen!

Written by , June 14, 2012

Reply